Olga - Markise

2019 war Olga acht mal im Camping-Einsatz. Auf Dauer war uns das Tarp-Vordach zu fummelig und bei Wind einfach zu laut. :-P Vier Jahre haben wir gewartet, und uns 2020 endlich dazu durchgerungen eine echte Markise anzuschaffen.

Die Wahl fiel auf die Fiamma F35Pro . Sie ist kompakt (im schicken Alugehäuse), zwar ohne Kurbel, aber dafür mit 11,5kg nicht zu schwer (und im Sonderangebot nicht so unverschämt teuer wie andere Kurbelmarkisen). Die Länge von 2,5m ist perfekt um die „gerade Seite“ der Olga gut auszunutzen. 8-)

Für die Montage können wir vom „alten“ Volkswagen profitiert. Es gibt passende Adapter für den VW T3. Da der UAZ 2206 auch eine (ähnliche) Regenrinne hat, ist der Adapter fast 1:1 verwendbar. :-D Da die Seitenwände des T3 jedoch nicht so „steil“ sind wie beim UAZ, musste der untere Teil des Adapters (Stützfuß an der Karosse) noch leicht bearbeitet werden (nur gebogen).

  • Tipp 1: Für das Anpassen des Adapters diesen unbedingt fest in einen Schraubstock einspannen!
  • Tipp 2: Anstatt der „No Name“ Schlossschrauben lieber „normale“ 8,8-er Zylinderschauben verwenden.

Das Ergebnis ist besser als erwartet. ♥ Durch die schlanke Form trägt die Markise im eingerollten Zusatand nicht „zu dick auf“. Der Aufbau dauert keine Minute und der Mehrwert bei praller Sonne oder Regen ist einfach enorm. (Manchmal ist es eben doch schön ein kleines Dach über'm Kopf zu haben). 8-)

Zurück zur Übersicht Olga - Umbau.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information